CLAVE CLAPS · 1

Bei den Clave Claps geht es darum, die eigene Unabhängigkeit zwischen dem Gehörten, dem Metrum und dem eigenen Klatschen zu üben - ohne Click!

Das Playback besteht aus einem bekannten rhythmischen Keyboardmotiv, das sich wie ein Clavepattern jeden Takt wiederholt in einer viertaktigen Form.

Achtung: Das Clavepattern (blau) startet auf der "1 und" und lässt sich dadurch leicht "falsch" in Bezug auf das Metrum hören. Pass auf, dass du es nicht als Zählzeit "1" hörst.

Es gibt hierzu unten drei Videos, die sich im Schwierigkeitsgrad steigern.

Wichtig: es wird immer nur die obere Stimme geklatscht, die blaue Clavestimme ist nur zur Verdeutlichung notiert.

1. Video

Die komplette Version, mit Claps zum Mitklatschen, der blauen Keyboard-Clave zur Verdeutlichung und einem Drumbeat, so dass man sich einhören und mitklatschen kann.

2. Video

Die Claps mit Clavepattern, ohne Drumbeat oder Click - das Metrum, die Viertel, muss man viel stärker selber spüren und verinnerlichen.

3. Video

Du hörst nur das blaue Clavepattern als Clapalong, du klatscht selber die obere Clapstimme - die schwierigste Übung! Pass auf, dass du sofort nach dem Einzähler die "1" richtig fühlst.

Viel Spaß!

Reading 8th · 2 Kopie.png